Paradaiser & Erdäpfel Workshop

Vortrag und Workshop mit Tom Wagner in Wien
7. und 8. Oktober 2009

Tom Wagner wird ab Herbst 2009 mit einer Vortragsserie um die Welt reisen. Die Veranstaltungen in Wien werden von ARCHE NOAH, der HBLFA Schönbrunn und dem Institut für Pflanzenzüchtung der Universität für Bodenkultur in Wien organisiert.

Mittwoch, 7. Oktober 2009 Abendvorlesung von Tom Wagner

18-19:30 Uhr, Universität für Bodenkultur Wien,

Franz Schwackhöfer Haus, Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien

Vorlesungssprache: Englisch

Eintritt: frei

Donnerstag, 8. Oktober 2009 Ganztags-Workshop mit Tom Wagner

10-17 Uhr, HBLFA Schönbrunn, Kammermeierei: Seckendorff-Gudent-Weg 6, 1130 Wien

Workshopsprache: Englisch/Deutsch. Der Workshop wird von einer Dolmetscherin begleitet. Workshop-Kosten: EUR 30.-

Um die Qualität des Workshops zu gewährleisten, ist die Anzahl der Teilnehmenden auf 50 beschränkt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Anmeldeformulare gibt es bei: office@arche-noah.at, T: 0043-2734-8626, F: 0043-2734-8627

Über Tom Wagner und seine Workshops

Tom Wagner über den Inhalt seiner aktuellen Workshops:

Um folgende Themen wird es bei den Workshops und Vorträgen (unter anderem) gehen:

  • Die Geschichte von “Tater Mater Seeds“: Aus wenigen traditionellen (heritage) – Tomaten- und Kartoffelsorten entstand durch Kreuzungszüchtung in kurzer Zeit eine große Vielfalt. Die Entwicklung einiger “Tomaten-Klassiker” wie Green Zebra wird dargestellt, aber auch vieler anderer Sorten, die heute am Markt verfügbar sind.
  • Kartoffeln können auch aus Samen gezogen werden, wodurch die Akkumulation von Viren und das sogenannte „Abbauen“ des Saatguts wie bei der vegetativen Vermehrung über Knollen vermieden werden kann. Dies ist nur ein Weg, wie Vielfalt gefördert und lokale Anforderungen an Geschmack, Stabilität, Ertrag und Krankheitsresistenz im biologischen Anbau besser erfüllt werden können.
  • Züchtungs-Praxis für jedermann und jederfrau: Demonstrationen zur Kreuzung von Tomaten und Kartoffeln (wo möglich an lebenden Pflanzen oder mit Unterstützung von Videos und Fotos). Wie kann jeder und jede leicht selbst F1-Hybride herstellen? Wie kann man durch Rückkreuzungen in wenigen Generationen zu stabilen Linien kommen? Wie können Kartoffel-Linien durch bessere Samenproduktion auch besser für Kreuzungen verwendet werden? Wie kann man mit einfachen Züchtungsmethoden den Inhaltsstoffgehalt von Antioxidantien, Anthocyanen oder Carotinoiden bei Tomaten und Kartoffeln erhöhen?
  • Der Workshop möchte zu eigenen Züchtungsexperimenten und zur bewussten Arbeit mit der Vielfalt inspirieren. Dabei kann auch auf Saatgut aus der Sammlung von „Tater Mater Seed“ zurückgegriffen werden. Das Ziel ist, dass Saatgut frei und öffentlich zugänglich bleibt und nicht unter die Kontrolle weniger Firmen und Institutionen gerät. In Zusammenarbeit mit vielen GärtnerInnen und ProduzentInnen sollen traditionelle Sorten züchterisch verbessert und gentechnische Veränderungen in allen Züchtungsstufen ausgeschlossen werden.

Die Workshops richten sich an lokale GärtnerInnen und ProduzentInnen. Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung zwischen Tom Wagner und diesen Gruppen sind in weiterer Folge denkbar. Die Workshops sind interaktiv – das heißt, es sollen auch Fragen der Teilnehmenden bearbeitet werden, die vor oder während der Veranstaltung auftauchen. Das Ziel von „Tater Mater Seeds“ ist es, mehr Menschen zur züchterischen Arbeit mit Pflanzen zu inspirieren.

Tom Wagners website

Über Tom Wagner:

In 56 Jahren züchterischer Arbeit mit Kulturpflanzen hat Tom Wagner gezeigt, dass jeder und jede ein/e Pflanzenzüchter/in im eigenen Garten sein kann. Seine einzigartige Sammlung von Tomaten- und Kartoffelsorten und –Linien wird eine wichtige Grundlage für die freie Pflanzenzüchtung der Zukunft sein.

Das Interesse an der Entwicklung von Kulturpflanzen begann mit der Erhaltung einer traditionellen Bohnensorte, die Tom´s Urgroßmutter 1888 mitgebracht hatte, auf der Farm seiner Eltern nahe Lancaster, Kansas. Auch neben seinen Ausbildungen in Anthropologie, Botanik, Geographie und Pädagogik führte Tom Wagner seine Züchtungsarbeiten weiter. Seine berufliche Laufbahn als Produzent, Gartencenter-Leiter, Einkäufer, Vertrags-Züchter, Lehrer und Herausgeber eines Saatgutkatalogs führte schließlich zu einer intensiven Beschäftigung mit der Züchtung von Tomaten und Kartoffeln. Viele seiner Sorten werden heute auf Bauernmärkten in den USA von biologischen Betrieben angeboten. Heute widmet Tom Wagner seinem Tater Mater Seeds – Forum viel Aufmerksamkeit. Als Moderator betreut er Tomatoville.com (CrossTalk und Potato sub forum). Tom lebt zur Zeit in Everett, WA. Er arbeitet ausschließlich biologisch.

Die Veranstaltungsgebühr dient der Finanzierung der Reisekosten und Workshops und kommt der Arbeit von Tom Wagner zugute. Zusätzliche Spenden sind natürlich willkommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s