Schlagwort-Archive: essbare Wildkräuter

Advent, Advent……….

Die Tage werden jetzt ja noch immer kürzer, aber bald, bald geht es wieder bergauf: Am 21.12. ist Wintersonnwende und dann werden die Tage wieder länger, und es beginnt schon das neue Jahr, mit einem neuen Wachsen und Werden.

Wer noch auf der Suche nach einem kleinen, aber feinen Adventmarkt ist, um liebevoll hergestellte Geschenke zu besorgen, dem sei nächstes Wochenende (13. und 14.12) der Weihnachtsmarkt bei Irmi Opitz in Mistelbach, Katharinenweg 8, jeweils von 14:00 -18:00 Uhr empfohlen. Auch das Wildkräuterkochbuch von Petra Regner Haindl, „Weinviertler Wildkräuterbuch: Wandern & Wildkräuter & Kochen“ wird dort erhältlich sein. Ich freu mich schon auf die Gierschpalatschinken……..

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeine Infos

Raus aus der Winterjacke – rein in die

Raus aus der Winterjacke – rein in die Eissaison. Die trendigsten Sorten sollen dieses Jahr ja Basilikum, Bärlauch und Feige sein. Für die Wildkräuterliebhaber ist es sicher interessant Eis aus Vogelmiere (Stellaria media) selbst zuzubereiten. Soll fantastisch schmecken!

Zutaten: 0,25 l Schlagobers, 0,25 l Milch, 4 Eidotter, 1 ganzes Ei, 100g Kristallzucker, 3 Handvoll Vogelmiere.

Obers mit Milch aufkochen, separat Dotter, Ei und Kristallzucker cremig rühren. Obers und Milch dazu und über Dampf schlagen bis die Masse bindet. Durch ein Sieb giessen und abkühlen lassen. Vogelmiere im Entsafter entsaften und den Saft unter die Masse rühren und in der Eismaschine frieren lassen.

Dieses und viele weitere Rezepte findet man in „So schmecken Wildpflanzen.” Von M. Neunkirchner und K. Seiser. Sicher eines der besten Wildkräuterkochbücher das zur Zeit am Markt ist.

Wer sie noch nicht kennt:

Die Vogelmiere ist ja quasi immer da, und da sie schon ab 5°C wächst hat sie heuer schon große Bestände gebildet. Und weil sie so schön ist noch ein Closeup

mit einem Malvenblatt 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

von | 2. Mai 2013 · 3:48 pm