Zu Besuch bei Hut und Stiel

Schammerl-Kaffeekreislauf hautnah erleben

Hut und Stiel ist ein spannendes Start-Up Unternehmen mitten im 20. Bezirk in Wien.

 Die beiden11781714_923045041100272_8374816522991109293_n.jpg Initiatoren, Betreiber und Masterminds sammeln Kaffesud aus Cafés und Altersheimen, der eigentlich Müll wäre und verwenden den Sud als Basis für Ihre Austernpilzzucht.

5 Monate haben Manuel und Florian den Keller, der nun Ihre Produktionsstätte ist, renoviert. Im Mai 2015 haben sie nach einigen Versuchen mit der Produktion begonnen. Was anfänglich nur die Faszination über den nachhaltigen Kreislauf war, wurde nach einem Praktikum in Holland, wo in Rotterdam diese Produktion in einem aufgelassenen Erlebnisbad stattfindet, in die Realität umgesetzt.

Grundsätzlich klingt alles ganz einfach Kaffesud wird gesammelt und mit etwas Kalk, Kaffebohnenschalen (=ein Abfallprodukt bei der Röstung) und dem Austernpilzmyzel vermischt und in Säcken oder Kübel gefüllt und fest verschlossen. Dann kommen die Säcke in die „Inkubationskammer“, wo bei 24 Grad (diese Temperatur wird vom den Schammerln selbst erzeugt) und Dunkelheit das Myzel zu wachsen beginnt. Wenn man die ersten kleinen Pilze erahnen kann, übersiedeln die Säcke einen Raum weiter. Hier hat es nur mehr 15 Grad und es ist mindesten 8 Stunden hell. Mit genügend Luftfeuchtigkeit herrscht hier das ideale Klima für das Wuchern der Pilzzucht. 3 mal werden die Sackerl bzw. Kübel beerntet, bis dass das ausgediente Substrat seine nächste Verwendung findet und von Würmern verspeist wird. Siehe http://www.wurmkiste.at/ … doch das ist eine andere Geschichte.

WP_20160219_17_14_41_Pro

Die Schwammerl werden hauptsächlich an die Wiener Gastronomie verkauft. Man kann auch vor Ort welche erstehen, jedoch sollte man telefonisch vorab erfragen ob und wann man kommen kann. Am nächsten Projekt eine DIY-Pilzzucht für Kaffeetrinker zu Hause wird eifrigst getüftelt. Man darf gespannt sein.

Mehr Infos sind auch in folgendem Biorama-Artikel zu finden.

Hinter Hut und Stiel stehen Manuel Bornbaum (Boku-Student) und Florian Hofer (studiert Maschinenbau). Die besten News über Hut und Stiel, die Wiener Pilzkultur, gibt’s auf Facebook. 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeine Infos

10 Jahres-Fest

Es war ein stimmungsvolles Fest! Letzte Woche kamen über 50 Mitglieder und Freunde nach Kronberg.

2015-10-04-WVKA-Jubiläum-2

Das 10 Jahres Fest der

Weinviertler Kräuterakademie

startete mit einer kurzen Begrüßung und einem Aperitiv im Hof.

2015-10-04-WVKA-Jubiläum-6

Ein reichgedeckter Buffettisch mit ausgefallenen Wildkräutergerichten lud  alle Teilnehmer zu einem sonntäglichen Brunch.

2015-10-04-WVKA-Jubiläum-1

Um 12.00 Uhr startet das Kräuterliederkonzert.

2015-10-04-WVKA-Jubiläum-5

Anschließend gab der Obmann Dr. Franz Stürmer einen humoristichen Überblick der letzten 10 Jahre.

2015-10-04-WVKA-Jubiläum-4

Gemütlicher Plausch der Teilnehmer.

2015-10-04-WVKA-Jubiläum-8

Um 14.00 Uhr ging es zur 2. Station des Tages in Irmis Schaugarten. Dort ließ man den Tag noch bis in die Abendstunden ausklingen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeine Infos

Für Skeptiker und Kurzentschlossene……

gibt es noch bis 20. September 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien http://www.khm.at die Ausstellung: Fäden der Macht zu sehen. Es sind Tapisserien vorwiegend aus dem 16. Jahrhundert ausgestellt. Die Tapisserien wurden zwar teilweise schon restauriert, da sich aufgrund ihres Gewichts doch eine Materialermüdung ergab, aber weitestgehend kann man noch die Originalfarben bewundern. Also: Pflanzenfarben sind zumindest auch nach mehr als 500 Jahren noch immer ansehlich 🙂

Wie Chemiefarben nach 500 Jahren aussehen, wissen wir noch nicht..

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeine Infos

Für Kurzentschlossene………..

Das Sammeln der Kräuter war ja dieses Jahr, aufgrund der Wetterbedingungen ja ein wahrer Genuss. Aber wohin jetzt damit? Am 13. September 2015 findet im Landhaus Kraus, Ministerkraus Strasse 16,  in Kronberg bei Wolkersdorf von 10:00 bis 17:00 ein Korbwickelkurs statt.

Jetzt, wo alle Kräuter gesammelt sind, braucht man ja auch einen schönen Korb um sie aufbewahren zu könnnen :-), bzw. kann aus eventuellen Überschüssen auch ein Körbchen hergestellt werden

Die Körbe werden aus Gräsern, bzw. Kräutern gewickelt/genäht. Vortragende: Renate Schmidrathner. Anmeldung bei Petra Regner Haindl per email: petramrh@netscape.net. Der Kursbeitrag: 50,– Euro (für Mitglieder der Weinviertlerkräuterakademie: 48,– Euro) ist bitte vor Ort zu bezahlen.

Wer Zugang zu: Binsen, Seggen, Rohrkolben, Lavendel, Taglilienblättern oder Ziergräsern hat – bitte getrocknet mitbringen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeine Infos

Lange Nacht der Kräuter

land nacht der kräuter

Die Lange Nacht der Wildkräuter findet 2015 zur ersten Mal auch im Weinviertel statt. Bei dieser Veranstaltung dreht sich alles um das Thema Wildpflanzen.

Wann und wo?

zeitgleich am 30. Mai 2015 von 14 bis 22 Uhr

  • in der Gärtnerei der Sinne, Mallau 22, 3233 Kilb
  • in der Gärtnerei Ruzicka, Wiener Straße 112, 2103 Langenzersdorf

Was?

An diesem Nachmittag und Abend erwarten Sie kurzweilige Vorträge und Workshops, um mit allen Sinnen in die Wildpflanzenwelt einzutauchen. Neben zahlreichen Präsentationen und Vorträgen bleibt genügend Zeit, die Ideenvielfalt der Naturvermittlung zu bestaunen, das eine oder andere Produkt zu erwerben, Kreationen der Wildkräuterküche zu verkosten, in die unerschöpflichen Verwendungsmöglichkeiten von Pflanzen hinein zu schnuppern und sich praktisches Wissen im Rahmen eines Kräuterspaziergangs von Kräuterfachkundigen anzueignen. Die Veranstaltung des Verein Naturvermittlung in Kooperation mit zwei Gärtnereien stellt heuer die Jahrespflanze 2015 – den Weißdorn – in den Mittelpunkt. Erfahren Sie alles über die verschiedenartigsten Verwendungsmöglichkeiten dieser häufig vorkommenden Wildpflanze.

Beim Ruzicka ist man sicher auch in Sachen Vergrößerung der eigenen Kräutervielfalt bei der richtigen Adresse. Hier das Detailprogramm: Lange Nacht der Wildkräuter – Programm Große Empfehlung!

Wer bis dorthin noch sein Wissen in Sachen Wildpflanzen auffrischen will findet hier einige Termine.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeine Infos

Vermouth mal anders…..

In der Nähe des Wiener Westbahnhofs verbirgt sich ein wahres Kleinod des guten Geschmacks, die Vermouthfabrik Burschik, wobei man fast versucht ist von einer Manufaktur zu sprechen. Herr Specht, der Inhaber, führt durch die Fabrik und hält anschliessend eine Verkostung ab. Mit sehr viel Liebe zum Detail wird daran gearbeitet neue Geschmacksnuancen in der Flasche einzufangen. Achja, und schöne Gläser hat er auch 🙂
nue 010

Petra Regner-Haindl hat wieder eine Betriebsführung mit Verkostung organisiert.

Termin: Samstag: 31.1.2015. Anmeldung ist bis erforderlich.

Treffpunkt ist um 16:00 bei Firma Burschik, Zinckgasse 8,

1150 Wien. Nähe U6 Station Westbahnhof, bzw. U3 Station Schweglerstrasse)

Besichtigungs- und Verkostungsbeitrag: 10,–€/Person, Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, Maximal: 16 Personen.

Anmeldung unter: petramrh@netscape.net

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News - Termine

Nein, meine Suppe ess ich nicht………..

So, das Neue Jahr beginnt ja mit viel Sonnenschein und eher unwinterlichen Temperaturen, daher entfällt der Winterschlaf und es gibt jetzt schon eine Vorschau auf 2015. Es sind drei Färbekurse im Landhaus Kraus, in Kronberg geplant. Termin 1 – Frühlingsfärbekurs Sa, 25.4 und So 26.4. jeweils von 9:30 bis 17:00. Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf dem Färben mit Baumrinden, wie z.B. Apfel, Zwetschke und Birke. Das Färben mit fermentierten Rinden hat vorallem in Nordeuropa eine lange Tradition. Wir werden aber auch mit selbst gesammelten Pflanzen färben, um die Farbpalette etwas zu erweitern. Gefärbt werden Wolle und Wollgemische und zu Vergleichszwecken werden Baumwollstoffe mitgefärbt. Kosten für beide Tage, inkl. Material: 95,– Euro. Mindesteilnehmerzahl: 3, Maximalteilnehmerzahl: 6. Anmeldung bis eine Woche vor Kursbeginn per email an: pryce.ruth@gmail.com

apfelrinde
Im Bild: Färbung mit fermentierter Apfelrinde und links mit roten Zwiebelschalen

Aber jetzt zum Titel dieses Beitrags:

neue bilder 01 2015 133

Aus diesem leckeren Granatapfel, Zwiebel, Eukalyptus, Eichenblatt, T-Shirtsüppchen wurde dann:

neue bilder 01 2015 162

Diesem Thema werden wir uns von 4.-7. Juni 2015 beim Workshop: „Experimentelles Färben und kreative Textilgestaltung widmen. Ebenfalls am Programm: Eine Einführung in die verschiedenen Shiboritechniken.

098  blog shibori  htc 2014 018  neue bilder 01 2015 046

Es werden diesmal zwei unterschiedliche Indigoküpen angesetzt, und mit ein bisschen Glück färben wir auch mit frischen Waidblättern.  Gedacht ist das Ganze als 2×2 Tagekurs, d.h. man kann auch nur Tag eins und zwei (Hauptthema: Bündelfärbung, sh. T-Shirts) bzw. Tag 3 und vier (Hauptthema: Shirbori und Indigofärbungen) buchen. Kosten für jeweils zwei Tage: 95,– (Materialkosten sind inkludiert) Anmeldung bis eine Woche vor Kursbeginn per email an: pryce.ruth@gmail.com Mindestteilnehmerzahl: 3, Maximalteilnehmerzahl: 6

Als besonderes Schmankerl wird auch eine Einführung in die Herstellung von Zwirnknöpfen angeboten und man kann bei der Herstellung einer Klöppelspitze zusehen.

So, last but not least der dritte Workshop ist für den 8. und 9.8.2015 ebenfalls im Landhaus Kraus, in Kronberg geplant, wo es übrigens auch Übernachtungsmöglichenkeiten gibt. Das Thema des Augustkurses wird das Färben von Grün und Blau sein, ich bin aber für alle Vorschläge offen. Anmeldung wieder bis eine Woche vor Kursbeginn per email an: pryce.ruth@gmail.com. Kosten: 95,– (Materialkosten sind inkludiert). Mindestteilnehmerzahl: 3, Maximalteilnehmerzahl: 6

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News - Termine